ONDA-Body-Contouring-System

Zur Behandlung von Fettzellen - Cellulite - Hautstraffung

Nach umfassender Prüfung haben wir zum Jahreswechsel 20/21 ONDA  in unser Dermatologisches Leistungsspektrum aufgenommen.  

Neben den bisherigen Behandlungen der FETTABSAUGUNG, der KRYOLIPOLYSE und der RADIOFREQUENZTHERAPIE stellt ONDA eine neue,  höchst wirkungsvolle und gleichzeitig angenehme und nebenwirkungsarme Methode der Fettreduktion dar.

UND DAS BESONDERE: Auch CELLULITE und SCHLAFFE HAUT können hervorragend behandelt werden!

 

Was ist ONDA und wie funktioniert es?

Das Prinzip dieses speziell entwickelten Systems besteht in einer spezifischen und kontrollierten Abgabe von elektromagnetischer fokussierter Energie im Giga-Herz-Sektor (sog. Coolwaves). Diese hochselektiv energetischen Wellen werden exakt  an die benötigten Stellen im subcutanen Fettgewebe abgegeben, ohne dabei die Hautoberfläche sowie das umgebende Gewebe  in Mitleidenschaft zu ziehen.   Diese gezielte Erwärmung von lokalem Fettgewebe hat eine Destruktion der Fettzellmembrane zur Folge.

Ein zusätzlicher Effekt der Anwendung dieser Wellenlängen führt zu einem unmittelbaren Schrumpfen von Kollagenfasern in der Dermis und Stimulierung der Produktion neuen Kollagens.  Somit wird ONDA auch erfolgreich zur Behandlung von SCHLAFFEN GEWEBE und CELLULITE eingesetzt.

    Ideale Behandlungsareale:

    • Bauch
    • Oberschenkel, Reiterhosen, Hüften
    • Schlaffe hängende Oberarme
    • Doppelkinn: prä-platysmale Fettansammlungen unter dem Kinn

     

    Mögliche Nebenwirkungen und Kontraindikationen:

    Die Behandlung ist bei sachgemäßer Anwendung als sicher und nebenwirkungsarm einzustufen. Leichte Nebenwirkungen, wie Rötung, Überwärmung, Juckreiz, Taubheitsgefühl, Schwellung am Behandlungsort können ein paar Stunden bis Tage sistieren. Seltene Nebenwirkungen sind Blasen, Knötchen, Hautunregelmäßigkeiten. ONDA darf nicht angewendet werden bei schweren Herzkreislauferkrankungen (v.a. Schrittmachern!), Venenerkrankungen, nach Organtransplantationen, in der Schwangerschaft und Stillzeit, bei Tumorleiden und Infektionskrankheiten, sowie Gerinnungsstörungen und schweren Stoffwechselerkrankungen. In Nähe von Metallimplantaten darf Onda nicht angewendet werden.

     

    Behandlungsvorbereitung:

    In einem umfassenden Vorgespräch wird geklärt, ob Sie als Patient geeignet sind und inwiefern Ihre Vorstellungen erfüllt werden können. Das Behandlungsprocedere wird dann festgelegt.

    Das Auftragen von Feuchtigkeits- und Pflegecremes sollten mindestens 2 Tage vor dem Behandlungsbeginn ausgesetzt werden.  Zum Fördern des Abtransportes der interstitiellen Flüssigkeit sollten Sie auch schon 2 Tage vor der Behandlung beginnen, 2 L Wasser/Tag zu trinken.

     

    Was ist nach der Behandlung zu beachten:

    Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr (2 L/Tag), auf ausgewogene gesunde Ernährung mit wenig Salz und Zucker sowie Verzicht auf Kohlensäuren und Alkohol sollte geachtet werden. Tägliche 30 min Bewegung auf mittlerem Sportniveau kann wesentlich zum Erfolg beitragen.

     

    Ein paar Beispiele für Basische Rezepte (zusammengestellt von Köchin Hilde)

     

    Kosten:  300 Euro/Sitzung für eine Behandlung einer Problemzone (z.B. Bauch, Gesäss, Oberarme, Oberschenkel innen, Oberschenkel aussen, vorne, hinten). 500Euro/Sitzung für Behandlung von 2 Problemzonen.
    Beachten Sie bitte, dass  ca. 4 Sitzungen im Abstand von 3-4 Wochen erforderlich sind!

     

    VORHER-NACHHER-BEISPIELE: bitte hier klicken: Clinical-Results ONDA (PDF)

    NÄHERE INFORMATIONEN:  Produktbroschüre ONDA (PDF)