Krampfadern – Besenreiser

Schöne BeineVarizen (Krampfadern) treten hauptsächlich an den Beinen auf und entstehen, wenn tiefer liegende Venenklappen undicht werden und den normgerechten Abstrom des Blutes Richtung Herzen unterlassen. Durch permanent erhöhten Druck in den Venen und Äderchen büßen diese im Laufe der Zeit ein Vielfaches ihrer ursprünglichen Elastizität ein. Die Venen weiten sich und werden als rot-bläuliche geschlängelte Gefäßstrukturen sichtbar.

Als Besenreiser bezeichnet man kleine modifizierte, direkt unter der Hautoberfläche liegende und in das subkutane Fettgewebe reichende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen.
 

Varizen- und Besenreisersklerosierung

VarizenbehandlungZur Behandlung der Besenreiser und kleinen Krampfadern wird ein Verödungsmittel mittels einer kleinen Kanüle in die Gefässe injiziert. Das Ziel ist eine „künstliche“ Entzündung zu erzeugen, was in der Folge zu einem Verschließen der  störenden Venen führt.

Je nach Ausprägung sind 1-2 oder mehrere Sitzungen im Abstand von 2-3 Wochen erforderlich.
Ein Spezialverband wird unmittelbar nach der Sklerosierung durch uns angelegt. Dieser sollte mindestens 3 Tage, auch nachts, belassen werden. Bei Auftreten von Druckstellen, Schmerzen oder Taubgefühl sollte der Verband entfernt und erneuert werden. Es ist empfehlenswert, nach der Behandlung eine halbe Stunde spazieren zu gehen.

Unerwünschte Wirkungen: Durch die künstlich erzeugte Entzündung können Pigmentveränderungen auftreten, die jedoch meist wieder rückläufig sind(es kann jedoch einige Wochen dauern). Es ist daher äußerst wichtig, eine Sonnenbestrahlung während der Behandlungszeit zu meiden, da sonst die Gefahr besteht, dass derartige Pigmentverändungen dauerhaft bleiben könnten. Um allergischen Reaktion auf das Verödungsmittel vorzubeugen, wird in der ersten Sitzung nur sehr wenig injiziert, bei guter Verträglichkeit kann die Dosis beim nächsten Male gesteigert werden. Eine seltene, nicht erwünschte Reaktion, ist das Auftreten von Geschwüren in der Haut. Gelegentlich können kleine rötliche Äderchen in der Umgebung auftreten. Bei starkem Nikotinkonsum sowie der Einnahme östrogenhaltiger Kontrazeptiva (Pille) ist das Risiko für Entwicklung einer Thrombose erhöht . Das individuelle Risiko sollte vor Behandlung mit Ihrer Ärztin abgeklärt werden.

BesenreiserDie Behandlung darf auf keinen Fall durchgeführt werden bei schweren internistischen Erkrankungen (Herz, Nieren, Lebererkrankungen), bei entzündlichen Veränderungen der Haut oder bei Vorliegen eines erhöhten Thromboserisikos (wie bereits abgelaufene Thrombose, Lungenembolie, Nikotin und östrogenhaltige Pille gleichzeitig, oder bekanntem Blutgerinnungsdefekt).

Zeitraum: Die Verödung von Krampfadern ist nur während der kühleren Jahreszeit von ca. Oktober bis April/Mai möglich.

 

 Laserbehandlung der Besenreiser : Ganz feine Besenreiser oder nach der Sklerosierung am Rande verbliebene störende Äderchen können in der Folge mit dem Diodenlaser oder der Blitzlampe behandelt werden. Prinzipiell ist jedoch bei ausreichender Erfahrung des Behandlers die Sklerosierungstherapie der Lasertherapie vorzuziehen.