Tattoo-Entfernung mit Q-Switched-Nd-YAG Laser (1064/532 nm)

Mit dieser neu entwickelten Lasertechnologie ist ein narbenfreies Entfernen von Amateur- und Profitattoos möglich geworden.
Die intensiven Laserimpulse führen zu einer selektiven (das heißt gezielten) Zerstörung von Farbpigmenten ohne umgebende Strukturen zu zerstören. Diese mikroskopisch kleinen Farbpartikel werden nun von den körpereigenen "Fresszellen" erkannt und über das Immunsystem ausgeschieden.

Wissenwertes zur Laser-Tattoo-Entfernung

Je nach Tattoo-Größe, der Tiefe, der Menge und Art der Farben und Ihrem Immunsystem muss man bei Laientätowierungen (einfarbig schwarz-blau) 2-6x, bei Profitätwierungen mit bis zu 8 (oder mehr) Sitzungen rechnen. Die Intervalle betragen mindestens 6 Wochen Abstand.

Unerwünschte Begleiterscheinungen:

Die meisten Personen die behandelt worden sind, empfinden die Behandlungen weniger schmerzhaft  als das Tätowieren selbst. Bei größeren Beschwerden besteht die Möglichkeit der Anwendung einer anästhesierenden Salbe vor der Behandlung. Durch die Laserimpulse entsteht auf der Haut in der Regel eine leichte Rötung und Schwellung. Unter Umständen kann es auch zu geringen Blutungen, in seltenen Fällen zu Blasenbildungen kommen. Diese Stellen werden mit einer antientzündlichen Creme und Verbandsmaterial versorgt. Weiterhin können kurzfristig Hyper- bzw. Hypopigmentierungen auftreten, bis sich die Melaninproduktion der Haut wieder normalisiert. Krustenbildung durch Ausschwemmung der Farben ist bei dunklen Farben möglich Aufgrund der extrem kurzen Impulszeiten des Laserimpulses (Nanosekunden !) kann nur in äußerst seltenen Fällen eine Narbenbildung auftreten.

Verhalten nach der Laserbehandlung:

Das behandelte Areal braucht einfach Zeit, sich wieder zu regenerieren. Behandeln Sie die Stellen entsprechend unserer Anweisungen. Kratzen oder ähnliches ist zu vermeiden um Narbenbildung zu verhindern. Sonnenbäder oder Solarium sollten 1-2 Wochen ausgesetzt werden.

Kosten: Die Preise sind farb- und flächenabhängig und werden deshalb individuell abgerechnet (ab ca 70.-/Behandlung).
Wichtig: Da es sich um eine ästhetische Leistung handelt, werden die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet.

Veröffentlichung des Cartoons mit Genehmigung Hr. Perscheid Martin, Wesseling - Verlaufsfotos Dr. Triendl, mit Genehmigung der Patienten

Verlaufsserie nach 8 Tattoobehandlungen am Unterarm, anklickbar

Verlaufsserie nach 5 Behandlungen am Hals